Busreisen - Innsbruck Tirol FRÜHLING  IN  MERAN : Waalwanderung  und Kunstgenuss


FRÜHLING IN MERAN : Waalwanderung und Kunstgenuss

Dienstag, 10. April 2018

Wo heute Beregnungsanlagen die Obstkulturen bewässern, wurde vor Jahrhunderten ein flächendeckendes System von Bewässerungskanälen (Waale) verwendet, um den trockenen Boden im Vinschgau bewirtschaften zu können. Einige dieser bäuerlichen Lebensadern reichen bis in die Umgebung von Meran. So auch der Marlinger Waal, der im 18. Jahrhundert zum Bewässern der Weinberge, Wiesen und Obstbaumpflanzungen angelegt worden war.

Wir fahren mit dem Bus an Meran vorbei bis zur Töll: Das ist die Geländestufe zwischen dem Meraner Becken und dem Vinschgau, an der sich im Mittelalter eine Zollstation befand. Hier beginnen wir unsere Wanderung. Früher war dieser Waal-Weg nur für den Wasseraufseher gedacht. Heute können auch wir angenehm eben neben dem munter fließenden Wasser gehen und die herrliche Aussicht ins Meraner Becken genießen. Nach ca. eineinhalb Stunden erreichen wir den Gasthof Waldschenke zur Mittagspause.

Von hier geht es steil (ca. 100 Höhenmeter, bitte Stöcke nicht vergessen!) nach Marling zum Bus hinunter, der uns ins Zentrum von Meran bringt. Im barocken Palais Mamming am Stadtplatz ist nach jahrelangen Restaurierungsarbeiten das Stadtmuseum Meran untergebracht worden. Eine Führung durch diese reizvolle und eigenwillige Sammlung in den schönen Räumen ist Kunstgenuss pur! Nach einer kurzen Freizeit starten wir um 17 Uhr zur Rückfahrt nach Innsbruck und Hall.

Preis: € 70,-

Abfahrt:
Hall, M-Preis Stadtgraben 7.00 Uhr
Innsbruck, Marktgraben 7.30 Uhr

Leistungen:
Fahrt im bequemen Reisebus
Eintritt, Führungen



Es gelten die AGB

VERBINDLICH ANMELDEN

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT




Natterer Reisen - Franz Mayr
Bahnhofstraße 8a • 6161 Natters bei Innsbruck • Tel.: +43 512 546454 • Fax: +43 512 546455 • Email: info(at)natterer-reisen.at webdesign